Kochen ganz ohne Chef

Und tschüss, chefkoch.de… Nur damit das klar ist: Ich müsste Bratkartoffeln nicht nachsehen. Das ist nur ein Beispiel. 😉

Wer, wie ich, ab und zu mal neue Rezepte oder Variationen von bekannten Gerichten sucht, kennt das: Eine der Seiten, die in den Suchergebnissen immer oben angezeigt werden, ist chefkoch.de. Daran war auch lange nichts auszusetzen. Aber schon geraume Zeit ist das »Angebot« meiner Meinung nach ein werbeverseuchtes Datenschutz- und Trackingdebakel ohnegleichen. Das uBlock-Log und das von NoScript spricht Bände.

Eine Vorliebe für übergriffige Tracking-Skripte haben nicht nur große US-Unternehmen. Unter den 482 Internetseiten, die diese Art von Skripten nutzen, befindet sich auch eine kuriose Mischung namhafter deutscher Internet-Angebote: Immobilienscout24, idealo, 1und1, Computerbild, Chefkoch, Gamestar, Wetter.de, Moviepilot, Stepstone, Conrad, T3n, Express, Holidaycheck und Hornbach sind unter ihnen. [1]Link Vice

Lange kam man dem halbwegs mit den einschlägigen Ad- und Scriptblockern bei. Aber die Macher haben aufgerüstet. Ergebnis: Für mich ist die Seite nicht mehr benutzbar. Ich bin nicht der einzige, der sich genervt fühlt. Aber Nutzer, die sich etwa in den Foren beschweren, werden dann beschieden: »Da wir für unsere Inhalte kein Geld verlangen, müssen wir uns Alternativen überlegen.«[2]Link CK-Forum

»Unsere Inhalte«? Merkwürdig. Das meiste stammt von den fast 4.5 Millionen Nutzern, die ihr Wissen und ihre Erfahrung seit Jahren kostenfrei zur Verfügung stellen. Und das wird dann bis zum Erbrechen monetarisiert. Im Grunde das Facebook-Prinzip.

 

uBlacklist kann nicht nur Google, sondern auch DuckDuckGo und Startpage.

Ich toleriere das nicht mehr und habe schon lange einen großen Boden um die selbsternannten Chefköche gemacht. Ich will auch chefkoch.de gar nicht mehr in meinen Suchergebnissen sehen. Das bewerkstelligt in meinem Waterfox zuverlässig ein Addon, das ich jetzt installiert habe: uBlacklist. Es funktioniert nicht nur für Google, sondern auch für Startpage und DuckDuckgo. Praktischerweise kann man die unerwünschten Seiten direkt in der Liste der Suchergebnisse wegbomben. Sehr empfehlenswert.

Es geht für mich auch sehr gut ohne den vermeintlichen Platzhirschen. Es sind so viele schöne und kreative Rezepte da draußen. In anderen Rezeptsammlungen oder auf den unzähligen kleinen, mit Liebe gemachten Blogs von Hobbybäckern und -köchen.

Anmerkungen

Anmerkungen
1 Link Vice
2 Link CK-Forum

Schreibe einen Kommentar