Zauberhafte Buletten

Meine Klopse mit Buttermöhrchen und Kartoffelbrei finden hier immer begeisterte Abnehmer. Heute habe ich sie in einer Variante zubereitet – als Metzgerbuletten nach dem Rezept vom Simpelmeier. Da kommt kein Ei ins Brät. Dann sind sie jetzt doch quasi vegan, oder? 🙂

Wahrscheinlich hat jeder schon mal schlechte Erfahrungen mit Metzgerbuletten gemacht – schlecht gewürzt (zu viel, zu wenig), am Fleisch gespart und stattdessen zu viel Semmelmehl drin … Aber diese sind wirklich erstklassig. Die Menge Wasser ist völlig okay.

Und das kommt rein (Angaben pro 1.000 Gramm Hack Halb-und-Halb)

200 gWasser
100 g Paniermehl
100 g Zwiebel (so fein wie möglich geschnitten)
5 gKnoblauch (so fein wie möglich geschnitten)
10 gSenf
18 gSalz
3 gschwarzer Pfeffer (möglichst frisch gemahlen)
1 gPaprikapulver edelsüß
1 gKümmel (möglichst frisch gemahlen)
Man variiere/ergänze nach Geschmack …

Man mischt Wasser, Paniermehl und die Gewürze und lässt das Ganze quellen. Dann wird der Würzbrei mit dem Fleisch sorgfältig vermengt, es werden die Klopse geformt und (bei mir in Rapsöl) gebraten.

Ich habe die Klopse etwas kleiner gemacht als im Rezept angegeben – etwa jeweils 120 g schwer – und einige noch kleiner.

Sie sind sehr gut geworden, wie versprochen wirklich innen locker und außen kross und auch vorzüglich abgeschmeckt. Die hat es so nicht zum letzten Mal gegeben.

Die Pfanne[1]… emaillierte Gusspfanne. Meine Empfehlung für diesen Zweck! auf dem Bild ist übrigens nur für den »Zauberteller«. Der heißt bei uns so, weil von ihm die Buletten im Laufe des Abends immer wie von Zauberhand verschwinden. 😉

Anmerkungen

Anmerkungen
1 … emaillierte Gusspfanne. Meine Empfehlung für diesen Zweck!

2 Kommentare

  • sieht ausgesprochen lecker aus!
    und tolle pfanne auch, musste neulich eben wieder beim kochen bemerken, wie sehr ich unsere gusseiserne liebe…

    • Geht mir auch so. Gusseisen ist toll. Ich nutze auch gerne einen einen großen, schweren Topf, den wir vor bald 40 Jahren in Dänemark gekauft haben. Gibt nichts besseres für Rouladen, Schmorbraten und so.

Schreibe einen Kommentar