Wenn es beim Brotbacken nach Marzipan duftet

Backtag. Ich liebe den Geruch von frischem Brotteig. Die Melange von Mehl bzw. Schrot, Sauerteig, Rübenkraut und dem Brühstück aus Saaten erzeugt eine feine Marzipannote. Wunderbar.

Das Oldenburger Schwarzbrot neulich war der Hammer. Ergiebig und haltbar war es auch. Erst heute habe ich die letzte Scheibe davon gegessen. Da muss Nachschub her. Ich mache wieder ein ähnliches Brot, allerdings habe ich in dem Schwarzbrot-Rezept gut eine Hälfte des Roggenschrots durch Dinkelschrot ersetzt.

Ich hoffe, so den »Dinkelbrocken« vom Bäcker nachzuahmen, den ich früher so gern mochte. Damals, als wir unser Brot noch kauften. 😉

Schreibe einen Kommentar