Man muss auch mal loslassen können

 

Ich finde es ja immer gut, wenn sich Alltagsprobleme in Luft auflösen – so wie hier. In der Küche gibt es auch einige solcher Sachen. Etwa. wenn das Brot oder der Kuchen nicht aus der Form will.

Seit ich mein eigenes Backtrennmittel herstelle, ist das kein Problem mehr. Damit flutschen die Brote nur so aus den Formen. Ich verwende aluminiertes Stahlblech und selbstgemachte Holzbackformen.

Und die Herstellung ist dermaßen einfach, dass es keine Ausreden mehr gibt. Im Kühlschrank hält sich das Trennmittel ewig. Ich bringe es immer mit einem alten Borstenpinsel auf. Der ist besser geeignet als die eher groben Silikonpinsel.

Ich mische 1 Teil aufgelöste Butter, 1 Teil Sonnenblumenöl und 1 Teil Weizenmehl, bis alles schön homogen ist. Jeweils 100 Gramm habe ich verwendet. Dann fülle ich die Mischung in ein Schraubglas, lasse sie abkühlen und rühre sie alle paar Minuten mal durch, damit sich die einzelnen Bestandteile nicht wieder trennen.

Danach hält sich das Trennmittel im Kühlschrank ewig. Und wieder bewahrheitet sich: Warum kaufen, was man selber machen kann? Nie wieder Trennspray oder so’n Kram!

Schreibe einen Kommentar