Landbrot geht immer

Zwei schöne Laibe. Einer wandert in die Kühlung. Der andere recht schnell in Kalorien transformiert.

Während tausende Kilometer entfernt der Alptraum mit diesem – Gott sei’s geklagt – deutschstämmigen Arschloch zu Ende ging, habe ich Brot gebacken. Es durfte und sollte mal wieder eines der einfachsten und zugleich leckersten Brote sein, die ich kenne – das Lippische Landbrot.[1]Manche Unbelehrbare verorten es unverständlicherweise im Paderborner Land. Tststs …

Wenn es nur noch ein Brot gäbe, das ich backen dürfte oder könnte, es würde dieses sein. Ohne Schnickschnack, nur Mehl, Wasser und Salz.[2]Und Sauerteig, versteht sich. Aber das ist ja im Grunde auch nur Wasser und Mehl. Der Inbegriff von Brot für mich.

Nebenbei schmeckt es auch noch großartig. Mit allem, was man gerne auf Brot isst. Und das ist nicht nur meine Meinung. 😉

Anmerkungen

Anmerkungen
1 Manche Unbelehrbare verorten es unverständlicherweise im Paderborner Land. Tststs …
2 Und Sauerteig, versteht sich. Aber das ist ja im Grunde auch nur Wasser und Mehl.

Schreibe einen Kommentar